Gesundheit

Gesundheit

Auf diese Weise begegnen sie Akne fettige Haut am effektivsten

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Vom Körper produzierte Öle helfen dabei, die Haut gesund zu halten, aber es kann auch zu viel des Guten sein. Überschüssiges Öl kann zu Hautunreinheiten führen und  Akne verstärken. "Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, die Akne fettige Haut zu reduzieren. Behandlungen reichen von rezeptfreien Reinigungsmitteln über verschreibungspflichtige Lotionen bis hin zu kosmetischen Behandlungen.

Reinigungsmittel gegen Akne fettige Haut

Dermatologen sind sich einig, dass die Reinigung Ihres Gesichts sowohl morgens als auch abends der effektivste Weg ist, um fettige Haut zu behandeln. "Verwenden Sie immer ein sanftes Reinigungsmittel, da raue Seifen die Haut anregen können, die Ölproduktion zu steigern. Hüten Sie sich auch vor dem einem Waschlappen denn dieser kann vor allem bei Akne zu fettiger Haut stimulieren.

Wenn ein basischer Gesichtsreiniger die Fettigkeit nicht verringert, probieren Sie ein Produkt aus, das eine Säure wie Benzoylperoxid, Salicylsäure, Glycolsäure oder Beta-Hydroxysäure enthält. "Viele Produkte, die diese Säuren enthalten, werden als Akne-Gesichtspflegeprodukte vermarktet. Sie eignen sich hervorragend für Menschen mit Akne, aber auch für Menschen, deren Problem nur fettige Haut ist.  Da einige dieser Inhaltsstoffe irritierend sein können, kaufen Sie vorerst nur eine kleine Menge, um zu sehen, wie Ihre Haut reagiert. Oft müssen die Menschen mehrere Produkte ausprobieren, bevor sie dasjenige finden, das für sie am besten geeignet ist. Außerdem nur mit warmem Wasser waschen und nicht mit Heißem, da extreme Temperaturen die Haut reizen können.

Toner gegen Akne fettige Haut

Dermatologen sind sich uneinig, ob die ölreduzierenden Eigenschaften von Toner legitim sind.Generell sollte man kein großer Fan von adstringierenden Tonern sein, weil sie dazu neigen, die Haut zu reizen und zu mehr Ölproduktion führen können. Dennoch empfiehlt sich ein Toner nur auf fettige Hautpartien wie Stirn, Nase und Kinn aufzutragen, wenn man diese unbedingt möchte. Vermeiden Sie es, sie an Stellen zu verwenden, die dazu neigen, von alleine trocken zu sein.


Dies ist ein Rat, den Sie sich generell bei allen Hautpflegeprogrammen merken sollten. Es gibt einen Mythos, wonach manche Menschen trockene und manche fettige Haut haben. Tatsächlich haben die meisten Menschen Mischhaut, die an einigen Stellen fettig und an anderen trocken ist. Nur fettig Haut tritt zumeist bei Menschen mit Akne auf.

Pads, die mit Salicylsäure, Glykolsäure oder anderen ölschneidenden Säurebestandteilen behandelt werden, sind eine weitere Behandlungsmethode gegen Akne fettige Haut. Medizinische Pads sind ein Favorit bei den meisten Patienten mit fettiger Haut. Sie können diese in der Handtasche tragen und auf dem Weg verwenden, um Ihre Haut zu erfrischen und überschüssiges Öl zu entfernen.

Löschpapier gegen Akne fettige Haut

Kosmetische Löschpapiere eignen sich hervorragend zum Entfernen von Öl, da sie Ihre Haut nicht austrocknen. Patienten mit fettiger Haut lieben Löschpapier, weil es praktisch und einfach zu handhaben ist. Tragen Sie es auf fettige Stellen wie Stirn, Nase und Kinn auf. Schrubben Sie Ihre Haut nicht mit dem Löschpapier ab. Drücken Sie ihn stattdessen einfach so lange gegen den öligen Bereich, bis er das Fett der Haut aufnimmt (circa 15 bis 20 Sekunden). Einige Löschpapiere sind leicht gepudert, was den Glanz weiter verringert.

Masken und Tone gegen Akne fettige Haut

Das Auftragen von Masken und Tonen auf die Haut hilft, Öle herauszuziehen und Poren zu reinigen, aber es besteht auch die Gefahr einer übermäßigen Trocknung. Ein Rat ist, sie nur auf Problembereiche anzuwenden und sie nur gelegentlich zu verwenden. Masken und Töne sollten wirklich nur für große Ereignisse wie eine Hochzeit, ein Geburtstagsessen oder eine große Präsentation angewendet werden.

Feuchtigkeitscremes gegen Akne fettige Haut

Menschen mit fettiger Haut und Akne meiden häufig Zink oder auch Feuchtigkeitscremes und sorgen sich, dass ihre Haut noch glänzender aussieht. Das ist eine schlechte Idee. Auch fettige Haut sollte gelegentlich mit Feuchtigkeit versorgt werden, damit sie ausreichend von außen versorgt wird. Um einen öligen Schimmer zu vermeiden, wählen Sie eine Öl freie Feuchtigkeitscreme. Variieren Sie die Menge, die Sie anwenden, je nachdem, ob der Bereich trocken oder ölig ist.

Sonnenschutzmittel ohne Öle gegen Akne fettige Haut

Traditionelle Sonnenschutzmittel können ein Problem für Menschen mit fettiger Haut darstellen, da sie dazu neigen, ziemlich dick zu werden und die Poren verstopfen. Trotzdem ist der Schutz der Haut vor ultravioletter Strahlung unabdingbar. Sonnenschutzgele lassen Ihre Haut weniger fettig aussehen als Cremes und Lotionen und es gibt eine Vielzahl neuer Öl freier Produkte für fettige Haut. Einige der neuesten Produkte, einschließlich Gesichtspuder, bieten in den meisten Situationen ausreichend Schutz, um Sonnenschäden abzuwehren.

Passen Sie Ihre Gesichtsbehandlung an

Wie fettig Ihre Haut aussieht, kann von Jahreszeit zu Jahreszeit, von Woche zu Woche, sogar von Tag zu Tag variieren. Die Ölproduktion wird von Hormonen beeinflusst, von der Stimmung und sogar vom Wetter. Manche Menschen haben beispielsweise nur im Sommer Probleme mit fettiger Haut, wenn sie schwitzen. Es ist wichtig zu wissen, wie unterschiedlich Ihre Haut ist, damit Sie Ihr Behandlungsschema entsprechend anpassen können. Möglicherweise benötigen Sie im Sommer jeden Tag ein Reinigungsmittel mit Glykolsäure oder Beta-Hydroxysäure, aber nur gelegentlich im Winter. Das ist wichtig zu wissen, da eine übermäßige Verwendung dieser Produkte zum Austrocknen der Haut führen kann.

Sprechen Sie mit Ihrem Hautarzt

Wenden Sie sich an Ihren Dermatologen, wenn Produkte, die im Freiverkehr erhältlich sind, nicht ausreichen, um Akne fettige Haut zu behandeln. Laser und chemische Peelings können dazu beitragen, die Fettigkeit zu verringern und das allgemeine Erscheinungsbild Ihrer Haut zu verbessern. Cremes mit Tretinoin, Adapalen oder Tazaroten können ebenfalls helfen, indem sie die Poren verändern und die Fettigkeit verringern. Da diese Produkte irritierend sein können, ist es am besten, sie nur auf öligen Flächen und nur so oft zu verwenden, wie Sie es wirklich benötigt werden.



Denken Sie daran, dass die Ölproduktion ein normaler Bestandteil einer gesunden Haut ist. Menschen mit natürlich fettiger Haut neigen dazu, weniger Falten und eine gesünder aussehende Haut zu haben. Gehen Sie also bei Ihren Bemühungen nicht aufs Ganze. Entfernen Sie überschüssiges Fett, wenn Sie gut aussehen möchten. Achten Sie jedoch darauf, dass der natürliche Anti-Aging-Mechanismus Ihrer Haut erhalten bleibt.

Search