Anzeige

 

Trampolinspringen ist ein Vergnügen für Groß und Klein, sehr fördernd für die Gesundheit und zudem setzt es Endorphine frei. Ein absoluter Allrounder für den Körper und das eigene Wohlbefinden. Schon in meiner Kindheit war es für mich die größte Freude, wenn wir bei jemandem zu Besuch waren der ein Trampolin im Garten stehen hatte. Ich selbst hatte mir immer eins gewünscht und auch heute freue ich mich über jeden Besuch in der Trampolinhalle. Und damit bin ich nicht allein. Trampolinspringen ist beliebt und gewinnt immer mehr Fans dazu. Vor allem in dem letzten Jahr, in dem es viele Einschnitte in Freizeitmöglichkeiten, Sportaktivitäten und Co. gab greifen immer mehr Menschen zum Trampolin. Durch die Schließungen der Fitnessstudios und Vereine fällt das Training weg. Dieses kann man guten Gewissens beim Trampolinspringen nachholen. Denn das Springen hat eine Vielzahl gesundheitlicher Vorteile, von Muskelaufbau bis Gewichtsreduktion. Und auch für die Kinder im Haus kann das Springen eine große Entlastung und ein noch größerer Spaß sein. Wenn man sich ein Gartentrampolin für den Privatgebrauch kauft sollte man allerdings einige Dinge beachten und auf Qualität und Sicherheit achten. Die wichtigsten Punkte diesbezüglich klären wir hier.

Worauf es beim Trampolinkauf ankommt

Ein Trampolin hat viele Vorzüge. Besonders gesundheitlich kann das Gerät punkten. Das Auf- und Abspringen ist eine effektive Methode, um von Kopf bis Fuß fit und in Bewegung zu bleiben. Durch das Springen wird das Lymphsystem in Schwung gebracht, der Stoffwechsel in Bewegung gebracht und Muskeln werden trainiert. Dadurch wird auch das Immunsystem angeregt. Der Sport ist förderlich für Bandscheiben und Gelenke, die Fettreduktion, die Faszien und das Bindegewebe, das Herz-Lymphsystem, die Lernfähigkeit und das Gedächtnis, Osteoporose und vor allem auch das geistige Wohlbefinden und den Stressabbau. Zusätzlich zu den gesundheitlichen Aspekten macht es auch einfach nur großen Spaß und setzt Glückshormone frei. So ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Menschen für sich und für ihre Kinder Trampoline kaufen. Doch was sollte man bei dem Kauf eines Gerätes besonders beachten? Zunächst spielt die Größe eine Rolle, die sollte an den vorhandenen Platz im Garten angepasst werden. Generell lässt sich dies aber individuell an die Bedürfnisse anpassen, von kleinen Trampolinen mit einem Durchmesser von 1,85m bis zu großen mit Durchmessern über 3,50m sind hier den Wünschen keine Grenzen gesetzt. Je nach Ausführung haben die Geräte unterschiedlich viele Standbeine, um Stabilität zu gewährleisten. Generell lassen sich die meisten Trampoline einfach und sicher zusammenstecken, so dass es keine langen Aufbauzeiten benötigt. Außer der Größe und dem Aufbau ist aber natürlich die Qualität und Sicherheit bei dem Kauf von maßgeblicher Bedeutung. Man sollte unbedingt ein vom TÜV geprüftes und zertifiziertes Gerät kaufen, um sicherzugehen, dass alle nötigen Standarte und Prüfungen eingehalten wurden. Auch ein Sicherheitsnetz rund um die Sprungfläche ist bei einem Gartentrampolin ein Muss! Ansonsten ist die Gefahr während dem Springen abzurutschen und herunterzufallen zu groß. Wenn man diese Punkte aber alle beachtet und ein geprüftes Trampolin kauft, dann steht dem Springvergnügen nichts mehr im Weg. Ihrer Gesundheit werden Sie auf jeden Fall einen riesigen Gefallen erweisen.