Technik

Technik

Puma Messer - gut gerüstet für alle Lebenslagen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wenn es um Jagdmesser geht, wird Puma von den meisten Experten als die Elite, die Creme della Creme, tituliert. Puma Messer werden in der Tat, als die absolute Spitze in Bezug auf Design und Nützlichkeit angesehen. Puma Messer werden generell aus dem besten Material hergestellt und sind aus diesem Grund auch nicht günstig am Markt zu erhalten. Jede Klinge wird von Hand geschliffen und jedes Messer von Hand montiert. Die Materialien und die Verarbeitung haben die Marke Puma zu mehr, als nur „das beste Qualitätsmesser“ auf ihrem Gebiet gemacht. Nein! Messer von Puma sind auch wahre Sammlerstücke. Diese Tradition hat natürlich auch eine lange Geschichte.

Das traditionelle Unternehmen Puma

Seit 1769, noch vor der Französischen Revolution, existiert bereits die Firma "Lauterjung". Damals fertigte das noch junge Unternehmen Klingen für Rasierer, Taschenmesser, Scheren, Jagdmesser und Schwerter. Die Klingen wurden zu dieser Zeit auf natürlichen Schärfsteinen geschärft, wobei klassischerweise die hydraulische Wasserkraft genutzt wurde. Wichtig für das Unternehmen war dann die Erfindung der Dampfmaschine, was der Klingen Industrie im allgemeinen, aber dem Unternehmen Puma im Besonderen einen starken Aufschwung in der Produktion und dem Vertrieb von Messern und Klingen brachte. Nach dem zweiten Weltkrieg gab es dann ein weiteres erwähnenswertes Ereignis für die Firma Puma.

Puma Messer 2

Mit dem Eintritt von Oswald von Frankenberg und Ludwigsdor in die Firma, fand eine entscheidende Wende in der strategischen Ausrichtung statt. Der erfahrener Jäger Oswald von Frankenberg, sorgte für eine neue Unternehmensphilosophie,  die nun nicht mehr auf Haushaltsmesser zielte, sondern viel mehr auf hochwertige Jagd-, Angel- und Outdoormesser. In Zusammenarbeit mit in- und ausländischen Jagdexperten, wurden neue Messer konzipiert und entwickelt. Im Grunde stützt sich der Ruf und der damit verknüpfte Erfolg des Unternehmens auf genau diese Innovation, die zu dieser Zeit eine Reihe sehr hochwertiger Messer, wie beispielsweise das Waidbesteck, das Universaljagdmesser und das Waidmesser hervor brachte. 

Solingen ist seit über 200 Jahren die Quelle der weltweit besten Messer. Seit 1920 tragen diese hochwertigen Messer den Namen Puma.

Weshalb sollte es ein Puma Messer sein?

Puma Messer werden aus hochwertigem Material hergestellt. Jedes Messer wird einzeln gesenkgeschmiedet und gehärtet, was sehr scharfe Klingen garantiert. Jedes Modell hat eine eigene Seriennummer und den Namen auf der Klinge in Verbindung mit dem Baujahr. Das ist hervorragend für Sammler, um den Wert des Messers zu datieren. Die Griffe bestehen generell aus natürlichen Materialien, normalerweise aus Hirschhorn oder Knochen. Puma Messer bestechen somit auf der einen Seite durch ihr Design und die einzelnen Details, andererseits durch die schärfe der Klinge und die generell hochwertige Verarbeitung. 

Puma Messer - Beliebte Modelle für Jagd und Sport

Beliebte Puma Messer für Jagd und Sport sind jene, die sich in der Praxis bewehrt haben. Zu den bekanntesten und beliebtesten zählen:

Das Puma Bowiemesser

Bowie ist der ultimative Name für Jagdmesser. Mit seiner breiten feststehenden Klinge eignet es sich ideal für die Jagd, das Angeln, Camping und sogar zur Selbstverteidigung wird es eingesetzt. Das Puma Bowiemesser ist 28 cm lang, hat eine einschneidige Klinge, einen echten Hirschgriff und einen vollständig vernieteten Zapfen. In der Tat ist dieses das Messer, von dem Jim Bowie geträumt hat, als er das Messer in Auftrag gab. Heute trägt es seinen Namen.

Das Puma Skinner Messer

Häutungsmesser sind ein Muss für jeden Jäger. Das Puma Skinner Messer verfügt über eine Klinge, die lang genug ist, einen geraden und präzisen Schnitt zur Häutung durch zu führen. Es besitzt einen 5 ½ "Hirschgriff, der so geschnitzt ist, dass er bequem auf die Hand passt (optimale Schnitthaltigkeit) und einen Fingerschutz, der den Fingern beim Umgang mit Nässe und Feuchtigkeit genügend halt gibt. Das Skinner Messer von Puma hat einen sehr guten Ruf unter Jägern, da es beim Häuten der wohl zuverlässigste Helfer ist. 

Das Puma White Hunter

Das vielleicht berühmteste Jagdmesser, das jemals entworfen wurde, verfügt über eine teilweise gezackte Klinge, die so geformt ist, dass sie für viele unterschiedliche Anforderungen optimal geeignet ist. Auch das Puma White Hunterist insgesamt 28 cm lang und hat einen vollständig vernieteten Zapfen, einen starken Fingerschutz und einen echten Hirschhorngriff. Dieses Puma Messer wurde erstmals im Jahr 1956 heraus gegeben und ist im Laufe der Jahrzehnte immer beliebter geworden. 

Über das Modell zum 50-jährigen Jubiläum freut sich jeder Sammler, der einen Fabel für traditionelle Messer hat. Dieses Modell verfügt über eine wahrhaft luxuriöse Klinge aus Damaststahl, die von Rockwell auf eine Härte von 55-60 getestet wurde. Der Griff ist aus Ebenholz mit Neusilberpolstern und die mitgelieferte schwarze Lederscheide ist mit Neusilber akzentuiert. Um das Interesse der Sammler weiter zu steigern, stellt Puma weltweit nur 50 Exemplare der 50. Jubiläumsedition her. Es ist wahrhaftig „DAS“ Geschenk, um einen Messersammler, zu beeindrucken!

Wer Messer von Puma bisher noch nicht kannte, sollte sich unbedingt mit diesen hochwertigen Produkten aus Solingen vertraut machen. Jäger, aber auch Outdoor-Experten, werden kaum an Puma Messer vorbei kommen. Die Qualität spricht einfach für sich und es macht einfach nur Spaß, ein solches Messer sein Eigen nenne zu dürfen.

 

Search