Technik

Technik

Metallförderbänder im Rahmen einer optimalen Beförderungskette

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Bild: is marked with CC PDM 1.0 

Förderbänder können Produkte auf einer vorgegebenen Linie bewegen oder Produkte über, unter und um Hindernisse navigieren. Ein Förderband kann so konzipiert sein, dass man Produkte entweder darauf platziert oder daran aufhängt.

Förderbänder und die Riemenscheibensysteme, mit denen sie betrieben werden, können nur so gut funktionieren wie ihre Einzelteile es erlauben. Der Herstellungsprozess und natürlich die Erfahrung des Herstellers bestimmen die Fähigkeiten, die Haltbarkeit und die Leistung des gesamten Systems. 

Beliebte Materialien zur Herstellung von Förderbändern umfassen Gewebe wie Nylon oder Polyester, Gummi, Metall oder Thermoplaste. Das Material und seine Struktur bestimmen weitgehend die Fallverwendungen für das Fördersystem. Lebensmittelgeschäfte, Verpackungsanlagen für Konsumgüter und Versandzentren können einen Polyester- oder anderen Stoffgürtel verwenden, um Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Bei der Handhabung von Lebensmitteln jedoch müssen Bänder aus Thermoplaste und Metalle eingesetzt werden, da die Produktionsstraße das Kochen, Trocknen, Verarbeiten und Verpacken der Produkte gewährleisten muss. 

Vor allem im Bergbau, müssen Unternehmen Hochleistungsgummi und Metalle verwenden, um Rohstoffe zu transportieren, ohne das Band zu beschädigen. Landwirtschaftliche Betriebe verwenden üblicherweise Gummibänder mit Stollen oder Muldenform, um Schüttgüter einfach vertikal in einen Vorratsbehälter oder ein Silo zu befördern. Die Pharmaindustrie hingegen verlässt sich häufig auf thermoplastische Metallförderbandsysteme, um die Sterilitätsanforderungen in Labor- und Produktionsumgebungen zu erfüllen. Chemiehersteller und Verarbeitungsbetriebe müssen ein Material wählen, das ätzenden Stoffen, hohen Temperaturen und anderen gefährlichen Bedingungen standhält. Auch Metallförderbändern oder Förderbänder mit einer Metallbeschichtungen eignen sich gut für chemische Anwendungen. 

Was sind die Vorteile von Metallförderbändern?

Metallförderbänder sind vielseitig, langlebig und kostengünstig. Sie können eine Reihe von unterschiedlichen Formen annehmen, um dem jeweiligen Anwendungsfall gerecht zu werden. Einige Metallförderbändern verfügen über winzige Perforationen für einen Vakuumhalt, um den Halt von leichten und empfindlichen Gegenständen zu gewährleisten. Nicht nur Rollenförderbänder können für Pakete und Kartons eingesetzt werden, auch Metallförderbändern schaffen es mühelos dieser Anforderung gerecht zu werden. 

Metallförderbändern aus Edelstahl und Aluminium sind in Verbindung mit unterschiedlichen Beschichtungsmöglichkeiten, wie Teflon oder Neopren (eine Art Gummi), eine hervorragende Variante, um den Anwendungsanforderungen für weniger oder mehr Reibung besser gerecht zu werden. Viele Unternehmen bestellen kundenspezifische Metallverarbeitungen, um die einzigartigen Spezifikationen einer Arbeitsumgebung zu erfüllen. 

Der Einsatz von unterschiedlichen Materialien für unterschiedliche Anwendungsformen eines Förderbandsystems

Jeder Hersteller verwendet ein anderes Verfahren, um Förderbandsysteme herzustellen. Diese müssen natürlich immer den Projektanforderungen entsprechen. Hersteller von Thermoplasten können beispielsweise Spritzgussformen verwenden, um modulare Riemenkomponenten herzustellen, um den Riemen dann auf einem vorgefertigten Riemenscheibensystem zusammenzubauen. Viele Thermoplast-, Gummi- und Stoffgürtel verfügen sowohl über einen inneren Kern, als auch eine äußere Hülle für mehr Festigkeit. Bei der Herstellung des Riemens wird vorerst der Gummi-, Kunststoff- oder Metallkern hergestellt, bevor er mit einer Stoff-, Kunststoff- oder Gummioberfläche bedeckt wird. 

Hersteller, die sich mit der Produktion von Metallförderbändern beschäftigen, werden meistens damit konfrontiert eine materialschicht einzusetzen, welche die Oberfläche des Fördersystems bildet und optimal mit dem zu befördernden Produkt korrespondiert. Sie müssen außerdem dafür Sorge tragen, dass die Förderkette oder das Förderband sowie die einzelnen Komponenten des Gesamtsystem, tadellos zusammenarbeiten. 

Verfahren, die üblicherweise bei der Metallherstellung für Gewebe-, Blech- und Kettenförderer mit Riemenscheibensystemen verwendet werden, umfassen unter anderen: 

  • Walzen und Formen im großen und kleinen Maßstab 
  • CNC-Bearbeitung
  • Schweißen und andere Verfahren zum Formen und Anpassen von Fördersystemkomponenten 

Wie man erkennen kann, ist das Thema der Förderband Herstellung ein sehr Komplexes und es zeigt auf, dass es hier einen professionellen Dienstleister benötigt, der Jahre lange Erfahrung in diesem Bereich aufweist. 

Search