Technik

Technik

Erweiterte Realität: Ein spannender Einblick in eine revolutionäre Computertechnik

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Digitalisierung unserer modernen Welt ist schon lange nicht mehr aufzuhalten, nimmt auch durch die Coronavirus-Krise immer mehr Fahrt auf. Der computergestützten Erweiterung der Realitätswahrnehmung, auch als Erweiterte Realität bekannt, kommt dabei ein besonderes Augenmerk zu. Diese neue Technik kann in nahezu allen Alltags-Bereichen eingesetzt werden. Wie das geht und warum sie für uns alle eine große Bereicherung darstellt möchten wir Ihnen nachfolgend kurz näher erläutern.

Was versteht man eigentlich unter Erweiterter Realität?

Der Begriff Erweiterte Realität stellt die deutsche Übersetzung des englischen Begriffs Augmented Reality dar, allgemein auch unter dem Kürzel AR bekannt. In der AR wird die virtuelle Realität mit unserer tatsächlichen Realität kombiniert. Das, was wir wirklich mit unseren Augen und Ohren um uns herum wahrnehmen, wird also teilweise in "Echtzeit" durch die Erweiterte Realität überlagert. Klingt im ersten Moment vielleicht merkwürdig, doch AR-Anwendungen sind fast jedem von uns bereits im ganz normalen Alltag begegnet. Beispiele gefällig?

Wenn Sie Fußballfan sind und einen smarten Fernseher besitzen, kennen Sie doch sicherlich die Möglichkeit, sich während einer Fußball-Übertragung zusätzliche Informationen zum Spiel einblenden zu lassen? Vielleicht haben Sie aber auch bei einem Museumsbesuch über ein mobiles Endgerät Videobilder zu einem Museumsobjekt abgerufen und sich in Echtzeit mit zusätzlichen Informationen und Animationen zu diesem Objekt versorgen lassen? In diesen und vielen weiteren ganz alltäglichen Situationen wird bereits jetzt AR in ersten kleinen Schritten eingesetzt. Doch es gibt noch viele weitere, deutlich umfangreichere Möglichkeiten.

Zukunftschancen für Industrie und Handel durch einen neuen Blickwinkel?

Nicht nur in Kunst- und Kultur-Bereichen, gerade auch in Industrie und Handel bietet der Einsatz von Erweiterter Realität spannende Verwendungszwecke. So wird AR zum Beispiel den Bereich Architektur und Innenarchitektur revolutionieren. Bauvorhaben lassen sich detailgetreu direkt am Baugrundstück simulieren, das geplante Bauwerk und die einzelnen Bauphasen können dabei in allen Details visualisiert werden. Wer sich für Innenarchitektur interessiert, kennt vielleicht schon die Möglichkeit, eine neue Inneneinrichtung für die eigenen Räume interaktiv zu planen.

Verschiedene Online-Möbelanbieter offerieren ihren Kunden bereits jetzt die Möglichkeit, ein neues Sofa oder einen neuen Schrank mittels eines PCs oder Tablets virtuell im eigenen Heim zu platzieren. Bei Gefallen kann das Möbelstück dann im Anschluss direkt über den Shop erworben werden, ein Besuch in einem lokalen Möbelhaus ist also nicht mehr notwendig. Der Einsatz von AR ist natürlich auch für viele andere Onlineshop-Betreiber, die zum Beispiel Bekleidung, Schmuck und Dekoration anbieten, eine exquisite Bereicherung.

Auch im Bereich der Wissensvermittlung bietet AR ein unglaubliches Potential. Realitätsnahe Anleitungen könnten gedruckte Anleitungen in nahezu allen Lebensbereichen weitestgehend ablösen. Die Einrichtung, Wartung und der Service von zum Beispiel Elektrogeräten kann durch die visuelle Komponente wesentlich vereinfacht werden. Auch beim Kauf aufwändiger Gesellschaftsspiele ist es natürlich viel einfacher, sich direkt am Produkt Aufbau und Spielablauf erklären zu lassen, anstatt sich stundenlang durch die oft viel zu komplexen Spielanleitungen zu kämpfen.

Diese Informationen können nur einen kleinen Einblick in die vielfältigen neuen Möglichkeiten durch den Einsatz von AR geben. Doch vielleicht sehen Sie nun Ihre Umgebung ja auch schon mit anderen Augen?

Search