Lifestyle

Lifestyle

Weshalb es sich lohnt Immobilien in Menorca zu kaufen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Es gibt Tage, da wünscht man sich hier im Lande einfach mehr Sonnenstunden. Drei Wochen Urlaub reicht den meisten Menschen nicht und deshalb überlegen viele, wie man dem Süden einen Schritt näher kommen kann. Die Lösung kann sein, sich eine Immobile in einer südeuropäischen Region zu kaufen. Es gibt viele schöne Orte, wobei Menorca hier einer der Geheimtipps ist. Aus diesem Grund stellen wir die Insel hier kurz vor und zeigen, weshalb Immobilen Menorca absolut erstrebenswert sind.

Menorca, die zweitgrößte Insel der Balearen, ist besonders berühmt für idyllische Landschaften und weitgehend unberührte Natur. Außerhalb der beiden größeren Städte Mahón und Ciutadella lassen sich auf der Insel viele vom Massentourismus noch nicht erschlossene Orte entdecken. Ausflüge entlang der Küste oder ins Landesinnere sind in der Tat erstrebenswert und offenbaren den Zauber dieser tollen Insel. Das Erscheinungsbild von Menorca wird durch zwei unterschiedliche Landschaftsformen geprägt: Während der Norden bergig ist, besteht der Süden aus weiteren und offeneren Landschaften mit großen Buchten zum Meer. Die Insel ist berühmt für ihr ganzjähriges frisches Grün, das im Mittelmeer seinesgleichen sucht.

Der Flughafen in Menorca liegt nur wenige Kilometer von der Hauptstadt Mahón entfernt und verfügt über eine gute internationale Anbindung. Während die meisten Menorca Reisen hier beginnen, ist es alternativ auch möglich, die Insel mit dem Schiff zu erreichen. Die Einreise ist für EU-Bürger mit sämtlichen gültigen Ausweisdokumenten ohne weitere Bedingungen möglich. 

Übrigens: Wusstest du, dass Menorca zweisprachig ist? Neben dem Spanischen ist auch das Katalanische, das von den meisten Einwohnern gesprochen wird, offizielle Amtssprache.

Wie ist das Wetter auf Menorca?

Die märchenhafte Baleareninsel Menorca ist, was das Wetter betrifft, nahezu das ganze Jahr über reizvoll. Ein mildes Klima zeichnet das Eiland aus. Die wärmsten Temperaturen herrschen in den  Sommermonaten Juni, Juli, August und September. Hier erreichen die Temperaturen in Menorcadurchschnittlich 25 bis 29 Grad Celsius. Dann lädt das herrliche Wetter auf Menorca zum Relaxen, Baden und auch zum Tauchen ein. Badebegeisterte werden sich auf Menorca mit Sicherheit sehr wohlfühlen. Das milde Menorca Klima sorgt für Wassertemperaturen von etwa 25 Grad Celsius, sodass man sich beim Baden im Mittelmeer sehr wohl fühlt. 

Im Sommer gibt es selten Regen, weshalb auf längere Kleidung getrost verzichtet werden kann. In der übrigen Jahreszeit ist das Wetter auf Menorca deutlich kühler, jedoch immer noch warm genug, um den ganzen Tag im Freien verbringen zu können. Höchsttemperaturen von 14 bis 21 Grad Celsius laden auch im Winter zu ausgedehnten Outdoor-Aktivitäten ein. 

Die Städte auf Menorca

menorca MahonBeim Leben auf Menorca, entdeckt man traumhafte Landschaften, wunderbare Strände und man stößt auf reizvolle Städte. Mahón ist die Hauptstadt von Menorca, ihr Hafen wird von den vier kleinen Inseln Pinto, del Rei, des Llatzaret und Plana bereichert. In der Hafeneinfahrt ragen die beiden bombastischen Festungsanlagen La Mola und Sant Felip auf, die gemeinsam eine wundervolle Formation offenbaren. Nicht weniger eindrucksvoll ist Ciutadella, die zweitgrößte Stadt der Insel. Auffällig sind hier die hiesige Kathedrale und die Burganlage, welche sämtliche Bauwerke der Stadt überragen. Höchste Anhöhe ist der 357 Meter hohe Monte Toro, von wo aus sich eine atemberaubende Aussicht auf die Menorca Strände eröffnet, welche die Insel umgeben. 

Auch die Strände können sich sehen lassen

Sportbegeisterte wählen die nördlich gelegenen Menorca Strände aus, die zwar grobkörnig sind, aber perfekte Windbedingungen zum Surfen bieten. Im Süden befinden sich hingegen die feinsandigen Küsten von Son Bou und Punta Prima, wo man als Einwohner der Insel nach Herzenslust baden, einkaufen oder einfach in einem Café verweilen kann. Das Stichwort an dieser Stelle ist tatsächlich „Einwohner“, denn mit einer Immobilie in Menorca kann man sich in der Tat als Einwohner der Insel betrachten! 

Die optimalen Immobilien in Menorca finden

Wer sich in Menorca heimisch fühlen möchte, der sollte dementsprechend auch eine gute Immobilie für sich ausfindig machen. Eine Immobilie in Menorca zu finden ist gar nicht so schwierig wie man glaubt, da es auf der Insel auch deutschsprachige Immobilienmarker gibt, die ein großes Inventar an Häuser und Fincas führen. Beispielsweise CW Immobilien Menorca, um eine genannt zu haben. Sicherlich ist der Kauf einer Immobilie im Ausland auch immer mit einem Risiko verbunden und der Tatsache, dass man die Region nicht ausreichend kennt. Bevor man sich entscheidet auf Menorca eine Immobilie zu kaufen, sollte man die Insel also schon einige Male bereisen, um Land und Leute kennen zu lernen. Wenn man sich schlussendlich in Menorca verliebt hat, was zwangsläufig passieren wird, sollte unbedingt mit einem deutschen ansässigen Makler zusammengearbeitet werden, da dieser am zum einen die Region kennt und zum anderen die rechtliche Lage im Land. Außerdem erleichtert ein deutschsprachiger Makler das vorhaben ungemein. 

Abschließend bleibt zu sagen, dass Menorca ein unverwechselbarer Ort ist und eine eigene Immobile auf dieser Insel den Wert des eigenen Lebens ungemein steigert. Menorca ist wundervoll und wer sich entschließt den Schritt zur eigenen Immobilie zu wagen, wird sicherlich im Nachhinein nicht enttäuscht werden nicht.  

Quellen und Weiterführendes    

https://de.wikipedia.org/wiki/Menorca

http://www.portsdebalears.com/de/mao

Search