Lifestyle

Lifestyle

Feminismus in Deutschland und die Gleichstellung der Frau in der Gesellschaft

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Unterdrückung der Frau auf dieser Welt, in dieser Epochen der Zeit, aber auch in den vielen vergangen Epochen, ist wohl kaum zu leugnen. Das schwächer Geschlecht in Form des weiblich Dasein, hat sehr viel Leid erdulden müssen und konnte es nie wirklich schaffen, aufgrund dieser Unterdrückung ihre wahre Qualität auf diesem Planeten zu entfalten. Dieser Erde fehlt es zusehends an weiblicher Energie, welche die fehlende Kraft ist, um das Gleichgewicht der Menschheit herzustellen.

Was bedeutet in diesem Zusammenhang das Gleichgewicht und was wird mit Energie gemeint?

Um zu verstehen, was Feminismus ist und wodurch er erwachsen ist, sollte vorerst ein Verständnis darüber erlangt werden, aus welchen Faktoren unsere Welt gebaut ist. Was sind die Gesetzmäßigkeiten dieser Welt, die alles so zusammenhalten, wie es für uns ersichtlich ist? Alles scheint aus zwei Polen zu bestehen, die sich bedingen, anziehen und abstoßen zu gleich und im Gleichgewicht eine Einheit bilden, die einen dritten darüberliegenden Polen bilden. Wenn es beispielsweise ein „Oben“ gibt, dann muss es auch ein „Unten“ geben. Zusammen ergeben diese den wahrnehmbaren Raum. Alles hat einen benötigten Gegenpart, der jedoch nicht das Gegenteil ist, sondern vielmehr die benötigte andere Hälfte.

Wenn wir nun von Geschlechtern sprechen, so repräsentieren diese Geschlechter auch jeweilige Energien. Die männliche Energie und die weibliche Energie. Beide Energien sind im Menschen enthalten, sowohl in jeder Frau, als auch in jedem Mann. In jedem Mann muss zwangsläufig immer auch eine weibliche Energie vorherrschen, da er ansonsten nicht Ganz wäre. 

Energien sollten als symbolische Metapher verstanden werden, die einen Bezug zu dahinterliegenden Qualitäten aufzeigen. Zum Beispiel stet die männliche Energie für 

  • Aktiv
  • nach vorne gerichtet
  • strahlend (Sonne)
  • Verstand & Logik 

Die weibliche Energie hingegen steht für:

  • Passiv
  • Aufnehmend (Mond)
  • Intuition   

Wenn der Mann somit alles mit Logik und Verstand lösen möchte und die weibliche Energie/Qualität wie die Intuition fehlt, dann wird dieses Ungleichgewicht, den Mann in der Welt da draußen nur Unheil stiften lassen. Das Ungleichgewicht im Innen, wird das Ungleichgewicht im Außen mit sich bringen.    

Wir sehen also, dass das Kernproblem der Unterdrückung der Frau, durchaus ein Problem des Seins ist. Der Welt und vor allem dem Mann scheint es an weiblichen Qualitäten zu mangeln, was ihn ins Ungleichgewicht geraten lässt. Dieses Ungleichgewicht mündet nicht nur in der Unterdrückung der Frau, sondern auch in Gewalt, Krieg, Gier, Raub usw... Das körperlich intuitivere Geschlecht ist hier augenscheinlich das Leidtragende, was in dieser Form inakzeptabel ist. 

Auf dieser Grundlage ist nun der Feminismus in Deutschland erwachsen. Er ist die Antwort der Frau durch den gleichen gesetzmäßigen Effekt. Die weibliche Energie in der Frau wird unterdrückt, wodurch in der Frau das aktive, nach vorne gerichtete, auf verstandesebene Funktionierende, Übergewicht erhält. 

Der Feminismus in Deutschland

Die kritische Betrachtung der vorherrschenden Geschlechterordnung ist eine nötige und lange überfällige Begebenheit, die jedoch mit viel Kalkül und Geisteskraft vollzogen werden sollte. Der Feminismus beinhaltet so viel Facetten und Unterkategorien, dass es schwierig ist, sich sortiert und mit klarem Geist sich der Materie zu nähern. Schnell tritt man in politische oder auch von der Wirtschaft abhängige Fallen, die jedes Weitergedachte zu einem trojanischen Pferd werden lassen. 

Feministische Bewegungen setzen sich tiefgehend mit der Bedeutung von Gleichberechtigung auseinander und versuchen neue Denkansätze zu schaffen, um das Thema auch in der breiten Bevölkerung zu etablieren. Die Gleichberechtigung der Frau hat in der Gesellschaft bereits anklang gefunden und wird sogar auf politischer Gesetzesebene im System verankert. Ob dieser Schleier jedoch das grundlegende Problem, also die Wurzel des Übels, beseitigt, sei dahingestellt. 

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

tagesschau.de
  • Vorwahlerhebung: Die Mehrheit will Europa
    Seit Donnerstag wird in Europa gewählt - heute Abend endlich gibt es Ergebnisse. Ob die Abstimmung zur Schicksalwahl wird? Eine breite Mehrheit zumindest steht der EU positiv gegenüber, sagt ARD-Wahlexperte Schönenborn in den tagesthemen.
  • FC Bayern München gewinnt den DFB-Pokal gegen Leipzig
    Der FC Bayern hat zum 19. Mal den DFB-Pokal gewonnen. Die Münchener gewannen dank Robert Lewandowski und Kingsley Coman ein hochklassiges, rasantes Finale gegen RB Leipzig mit 3:0.
  • Filmfestival in Cannes: Goldene Palme für "Parasite"
    Ein vielschichtiges Werk aus Asien ist der diesjährige Gewinner beim Filmfest in Cannes. Zwei Auszeichnungen gibt es für deutsche Koproduktionen. Favorit Quentin Tarantino ging hingegen leer aus.
  • Der Bayern-Jubel über den DFB-Pokalsieg im Livestream
    Sehen Sie hier im Livestream den Jubel des FC Bayern München über den Sieg im DFB-Pokal-Endspiel gegen RB Leipzig aus dem Olympiastadion in Berlin. Aus rechtlichen Gründen ist der Stream auf Deutschland begrenzt.
  • Die GroKo vor der Europawahl: Warten auf das Beben
    Bei der Großen Koalition ist die Nervosität vor der Europawahl groß. Vor allem für die Sozialdemokraten geht es am Wahlsonntag um viel - für Parteichefin Nahles vermutlich sogar um alles. Von Julia Barth.
  • Teuerste Arznei der Welt: Zwei Millionen Dollar pro Dosis
    Eine Dosis kostet gut zwei Millionen Dollar und soll Kleinkinder behandeln, die an einer Muskelerkrankung leiden. Laut Pharmahersteller rettet eine einmalige Anwendung das Leben der Patienten und vermeidet Folgekosten.

Search