Lifestyle

Lifestyle

Die Influencer Agentur - Das wertvolle Bindeglied

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Influencer Marketing ist nicht Neues, denn im Grunde gibt es diese Art der Werbung schon seit vielen Jahren. YouTube, Instagram oder Facebook, in letzter Zeit sind Influencer ein heißes Thema für Marketingfachleute geworden, weil anscheinend erkannt wurde, wie leistungsfähig Influencer Kampagnen sind, insbesondere als Alternative zu herkömmlicher Werbung, die vor allem teuer aber auch ineffizient sein kann. Noch wichtiger jedoch ist, dass Verbraucher nicht gerne offensichtlich beworben werden. Influencer Agenturen haben die Zeichen der Zeit erkannt und bringen Publisher und Advertiser zusammen und bilden die Grundlage für individuelle Werbebotschaften, die nicht wie Werbung wirkt, jedoch das gleiche Ziel verfolgt. 

Was ist ein Influencer?

Eines der größten Missverständnisse über Influencer ist, dass sie eine große Fangemeinde in den sozialen Medien haben müssen, um auch tatsächlich ein Influencer sein zu können. Diese Ansichtsweise unterliegt der Verwechselung zwischen Einfluss und Reichweite. Wer eine große Reichweite hat, jedoch keinen Einfluss auf eben diese Fangemeinde hat, wird niemals das Denken und das Verhalten beeinflussen können. Ein Influencer ist daher jemand, der die Fähigkeit hat, die Wahrnehmung anderer zu beeinflussen oder sie dazu zu bringen, etwas anderes zu tun, als sie normalerweise tun würden.

Wenn man diese Definition in Bezug auf  Vermarkter anwendet, ist ein Influencer jemand, der anderen Leuten hilft, Waren und Dienstleistungen zu verkaufen. Eine Influencer Agentur sucht exakt diese Qualitäten und definiert für sich bestimmte Schlüsselfaktoren, mit denen die besten Influencer ausfindig gemacht werden sollen. Reichweite, Glaubwürdigkeit und Verkaufsqualität. Je höher diese drei Faktoren sind, desto höher ist das Einflusspotential eines Influencers.

Diese Faktoren verwendet eine Influencer Agentur zur Identifikation starker Influencer 

  • Reichweite: Die Fähigkeit eine Botschaft an eine eigene große Fangemeinde zu übermitteln. Dies kann die Leserschaft einer Publikation, aber auch ein Vortrag eines Fernsehmoderators sein. Die gängigste Form zur Messung ist jedoch die Anzahl an Follower einer sozialen Plattform. Die Reichweite ist wichtig, aber nicht ausreichend. Diejenigen mit geringer Reichweite, aber hoher Glaubwürdigkeit und Verkaufsstärke werden als Mikro-Influencer bezeichnet.
  • Glaubwürdigkeit: Das Maß an Vertrauen, das der Influencer gegenüber seinen Followern aufweist. Dieses Vertrauen entwickelt sich über die Zeit durch das Wissens und die Expertise, die der Influencer zu einem bestimmten Thema inne hat. Das bedeutet, dass die Glaubwürdigkeit immer der Nische des Influencers entspricht. Ein Koch beispielsweise, hat eine hohe Glaubwürdigkeit bei der Empfehlung von Mahlzeiten, jdoch eine niedrige Glaubwürdigkeit zu Themen der Politik.
  • Verkaufsqualität: Der Kommunikationsstil, der den Influencer auszeichnet, einen bestimmten Standpunkt zu vertreten. Es gibt viel gute Influencer, die in der Lage sind, Menschen von ihrem Standpunkt zu überzeugen. Diese Influencer haben die Fähigkeit, Dinge auf überzeugende Weise zu erklären, sie sind klar in ihren Botschaften und übertragen die Botschaft ohne werblichen Charakter, so dass eine Kaufentscheidung supliminal übertragen wird.

Die Influencer Agentur verfolgt in der Regel somit ein sehr elemtares Ziel. Sie sucht, nach den genannten Kriterien, sehr starke Influencer, welche bestimmten Werbetreibenden vorgeschlagen werden, um deren Werbebotschaften zu transportieren. Die Kunst einer Influencer Agentur liegt darin, den richtigen Publisher mit dem passenden Advertiser zusammenzubringen, um die effizientesten Ergebnisse zu erzielen. Keine einfache Aufgabe, die jedoch durch viel mühevoller Recherche gemeistert werden kann. 

Search