Kultur

Kultur

Der ESTA Antrag als Voraussetzung zur Einreise in die USA

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

ESTA-Visa sind eigentlich gar keine Visa. Obwohl es oft als "ESTA-Visum" bezeichnet wird, steht die Abkürzung eigentlich für Electronic System for Travel Authorization und ist als Einreisegenehmigung USA zu betrachetn. Es bezieht sich auf das Online-Programm der Vereinigten Staaten, mit dem Reisenden aus zugelassenen Ländern der Besuch in den USA genehmigt wird. Besucher können somit für Ferien oder Geschäftsreisen von bis zu 90 Tagen in die USA einreisen.

Welche Vorteile bietet ESTA?

Das ESTA-Visum eignet sich hervorragend für Menschen, die in sogenannten "ESTA-Ländern" leben. Eine Übersicht hierzu findet sich weiter unten im Text. Zum einen ist es wesentlich einfacher, eine Reisegenehmigung zu erhalten, als ein Visum für einen Besuch in den USA. Zum Anderen ist es auch viel günstiger! Anstatt eine teure Gebühr zu zahlen, zahlen Menschen, die ein ESTA-Visum beantragen, einfach 14 Dollar pro Antrag.

Menschen aus über 30 verschiedenen Ländern können sich für eine Reisegenehmigung im Rahmen des Visa Waiver Programs qualifizieren. Mit einem ESTA-Visum sind 90 Tage Ihr Limit für Reisen in die USA. Die Reise kann geschäftlich oder zum Vergnügen erfolgen - sie kann z.B. nicht als Ersatz für ein Studentenvisum verwendet werden, denn dafür benötigt man ein entsprechendes Reisevisum. Da das ESTA-Visum eine Laufzeit von 90 Tage hat, ist in diesem Zeitraum eine mehrfache Wiedereinreise in die USA durchaus möglich.

Eines der besten Dinge am ESTA-Antrag ist, dass er vollständig online gestellt werden kann. Wenn Sie Bürger eines Landes sind, in dem das Visa Waiver Program läuft, benötigen Sie lediglich einen gültigen Reisepass Ihres Heimatlandes, eine Kreditkarte oder ein PayPal-Konto zur Zahlung der Antragsgebühr, Ihre Kontaktinformationen und gegebenenfalls Informationen zu Ihrer letzten Beschäftigung.

Wie lange ist ein ESTA-Visum gültig?

Ein Visum online beantragen, was im Vergleich zum Visa einen großen Vorteil bedeutet. Dieser Zweijahreszeitraum beginnt an dem Tag, an dem Sie Ihre Genehmigung erhalten, was in den meisten Fällen derselbe Tag ist, an dem Sie Ihren ESTA-Online-Antrag stellen. Die einzige Ausnahme bildet der Fall, dass Ihr Reisepass bis zum Ende dieses Zweijahreszeitraums abläuft. In diesem Fall endet Ihr ESTA am selben Tag (aus diesem Grund ist es ratsam, bei der Beantragung eines ESTA sicherzustellen, dass Ihr Reisepass noch mindestens zwei Jahre gültig ist - dies wird verhindern, dass Sie in naher Zukunft erneut einen ESTA-Antrag stellen müssen). Im Gegensatz zu bestimmten anderen Arten von Reisegenehmigungen kann das ESTA nicht verlängert werden, wenn Sie sich in den USA aufhalten; dies wäre jedoch in jedem Fall nicht notwendig. Solange Ihr ESTA am Tag Ihrer Ankunft in den USA gültig ist, spielt es keine Rolle, ob Ihr ESTA zum Zeitpunkt Ihrer Abreise bereits abgelaufen ist. Trotzdem müssen Sie sich an die wichtige 90-Tage-'Uhr' Ihres ESTA halten!

Welche Länder beinhaltet das Visa Waiver Program?

Sie sind berechtigt, einen Antrag auf Zulassung im Rahmen Visa Waiver Programs zu stellen, wenn Sie Staatsbürger oder Staatsangehöriger eines der unten aufgeführten Länder des Programms für visumfreies Reisen sind. 

Andorra, Ungarn, Norwegen, Australien, Island, Polen, Österreich, Irland, Portugal, Belgien, Italien, San Marino, Brunei, Japan, Singapur, Chile, Lettland, Slowakei, Tschechische Republik, Liechtenstein, Slowenien, Dänemark, Litauen, Südkorea, Estland, Luxemburg, Spanien, Finnland, Republik, Malta, Schweden, Frankreich Monaco, Schweiz, Deutschland, Niederlande, Taiwan, Griechenland, Neuseeland, Vereinigtes Königreich

Warum kann ein ESTA-Antrag abgelehnt werden?

Sollten Sie sich selbst um die Beantragung Ihres ESTA-Visums kümmern, bestehen einige Risiken, denn natürlich kann Ihr Antrag aus diversen Gründen abgelehnt werden und Ihre Mühe war vergebens. Zudem muss im Falle einer Ablehnung der Bewerber einen Visumantrag stellen, der ungefähr 190 $ kostet. Ein verweigertes ESTA ist höchstwahrscheinlich auf einen oder mehrere der folgenden Gründe zurückzuführen:

  • Bei einem früheren Besuch in den USA sind Sie über die für Ihr Visum oder Ihre Visumbefreiung zulässige Zeit hinaus geblieben.
  • Bei einem früheren Besuch in den USA hatten Sie nicht das entsprechende Visum zum Arbeiten.
  • Sie hatten zuvor einen Antrag auf ein Visum oder Visumbefreiung gestellt und Ihnen wurde die Einreise in die USA verweigert.
  • Die Antworten, die Sie auf Ihrem ESTA-Antragsformular gegeben haben, waren falsch, nachdem sie mit den Systemen der US-Regierung abgeglichen wurden.
  • Sie lieferten die Passdaten für einen Reisepass, den Sie angeblich verloren oder gestohlen hatten, der sich aber tatsächlich noch in Ihrem Besitz befand.
  • Sie sind vorbestraft, und unabhängig von Ihrer Antwort auf Frage 2 auf dem ESTA-Antragsformular wurde festgestellt, dass Sie vorbestraft sind.
  • Sie haben den Namen einer Person, die in Ihrem Namen ein Verbrechen begangen hat, oder Sie sind ein Opfer von Identitätsdiebstahl.

Welche Vorteile bietet eine ESTA-Agentur?

Ein Visum online beantragen ist nicht schwer, es birgt jedoch zahlreiche Riskien. Um Verzögerungen und eine mögliche Ablehnung zu vermeiden, entscheiden sich viele Reisende dafür, ihren Antrag über spezialisierte Online-Agenturen einzureichen. Hier übernehmen professionelle Dienstleister die komplette Antragstellung einschließlich der Zahlung aller Regierungsgebühren und eventuelle Fehlerkorrekturen. Diese Agenturen garantieren Ihnen somit einen fehlerfreien Antrag und reichen den Antrag im Namen des Reisenden direkt bei der US-Regierung ein. Es besteht für Sie also nicht mehr die Gefahr der Ablehnung in Verbindung mit hohen Kosten und Mühen für die Beantragung eines regulären Visums.

Search