In acht Wochen endet das bisherige digitale Antennenfernsehen – und für viele Fernsehzuschauer bedeutet dies, dass ihr Bildschirm schwarz bleibt, wenn sie nicht rechtzeitig handeln. In der Nacht von Dienstag, 28. März, auf Mittwoch, 29. März, wird in weiten Teilen Mecklenburg-Vorpommerns von DVB-T auf DVB-T2 HD umgestellt. Weiterlesen.