März 2017 Tag zurueck 28.

01.02.2017 - 17:06 | Nordwest | Stadtpolitik > Volksvertretung  > Fünf Beiräte gegen Verlegung

Tradi soll in Schmarl bleiben

Die Vorsitzenden der Ortsbeiräte von Lütten Klein, Groß Klein, Schmarl, Evershagen und Lichtenhagen befürworten in einer Erklärung ein Maritimes Zentrum im Stadthafen. Sie sind allerdings weiterhin strikt gegen die Verlegung des Traditionsschiffes in den Stadthafen. Die Erklärung haben sie an Bürgerschaftspräsident Wolfgang Nitzsche (Die Linke) geschickt, damit der sie an die Fraktionen weiterleitet. Weiterlesen.
Ingrid Feuerstein | 4
28.01.2017 - 17:25 | Stadtmitte | Stadtpolitik  > Fuhrpark ergänzt durch Carsharing

Stadtverwaltung teilt sich Autos

Anlässlich der Übergabe eines neuen Carsharing-Stellplatzes am Haus des Bauens und der Umwelt am Holbeinplatz informierten Bau- und Umweltsenator Holger Matthäus und Greenwheels-Geschäftsführer Andrew Berkhout am Freitag über die neue Kooperation zwischen der Stadtverwaltung und dem Carsharing-Unternehmen. Weiterlesen.
Pressemitteilung | 1
27.01.2017 - 15:07 | Stadtmitte | Stadtpolitik  > "Umland profitiert von Rostock"

OB Methling fordert Stadt-Umland Ausgleich

Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) fordert einen finanziellen Stadt-Umland-Ausgleich. Er reagiert mit einer Pressemitteilung auf die Kritik der Industrie- und Handelskammer und des Unternehmerverbandes. Die erwarten von der Stadtverwaltung u.a. eine stärkere Kooperation mit dem Umland, damit sich Gewerbe ansiedeln kann und mehr Wohnraum entsteht. Weiterlesen.
Pressemitteilung | 0
18.01.2017 - 16:40 | Stadtmitte | Stadtpolitik > Volksvertretung  > Streit ums Geld

CDU und Rostocker Bund sind empört

Im Hauptausschuss der Bürgerschaft hat es Streit um 50 000 Euro gegeben. Damit soll auf Antrag der Fraktionen SPD, Grüne und Linke das Gedenken an die Ausschreitungen in Lichtenhagen vor 25 Jahren finanziert werden. Die Hälfte der Summe sollte an den Verein "Bunt statt braun" gehen. Das lehnten CDU und Rostocker Bund vehement ab. Weiterlesen.
Ingrid Feuerstein | 0
11.01.2017 - 13:09 | Stadtmitte | Stadtpolitik  > Täter auf der Flucht

Mann am Geldautomaten beraubt

Ein 36-jähriger Mann wurde Dienstag kurz vor Mitternacht Opfer einer Raubstraftat an einem Geldautomaten in der Kröpeliner Straße. Nachdem er dem Räuber das gerade abgehobene Geld überlassen hatte, flüchtete der. Weiterlesen.
Pressemitteilung | 0
21.12.2016 - 15:00 | Stadtmitte | Stadtpolitik  > OB zieht positive Jahresbilanz

Rostock könnte bald Altschulden los sein

Eine durchweg positive Jahresbilanz zieht Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling: „In wenigen Tagen liegt mit dem Jahr 2016 ein überaus erfolgreiches Jahr für unsere Hansestadt hinter uns." Noch würden zwar nicht alle Zahlen abschließend feststehen, aber auch 2016 habe die Stadt – wie seit nunmehr acht Jahren - erneut Schulden abbauen können. Weiterlesen.
Pressemitteilung | 0
11.12.2016 - 14:23 | Stadtmitte | Stadtpolitik  > Kreisparteitg der SPD

93,8 Prozent für Julian Barlen

Auf ihrem Kreisparteitag hat die Rostocker SPD am Sonnabend einen neuen Vorstand gewählt und die inhaltlichen Weichen für die kommenden zwei Jahre gestellt. Julian Barlen wurde mit 93,8 Prozent für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Einstimmig votierten die rund 70 Delegierten zudem für eine vollständige Rekommunalisierung der Wasserversorgung und einen sieben Punkte Plan für Gutes Wohnen. Weiterlesen.
Pressemitteilung | 0
23.11.2016 - 19:01 | Stadtmitte | Stadtpolitik  > Baumpflanzungen im Stadtgebiet

135 neue Bäume für die Stadt

In der Hansestadt läuft in diesen Tagen die Herbstpflanzzeit. 135 Einzelbäume werden bei der diesjährigen Herbstbaumpflanzung an 31 Standorten im gesamten Stadtgebiet gesetzt, teilt das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege mit. Die Pflanzstandorte liegen zum Teil in Park- und Grünanlagen wie dem Park am Fischerdorf in Lütten Klein, dem Schillerplatz (Stadtmitte), Rote Burg in der Südstadt oder Park Brinckmanshöhe und Kassebohm. Weiterlesen.
Pressemitteilung | 0
23.11.2016 - 18:54 | Stadtmitte | Stadtpolitik  > Statistisches Jahrbuch 2016

Rostock wächst weiter

In seiner nunmehr 25. Ausgabe erscheint in diesem Jahr das Statistische Jahrbuch der Hansestadt Rostock pünktlich zum Jahresende. Das Statistische Jahrbuch zeigt die Dynamik Rostocks in den Bereichen Bevölkerungsentwicklung, Wirtschaft, Bauen, Bildung und Kultur. Weiterlesen.
Pressemitteilung | 0
18.11.2016 - 19:54 | Region | Stadtpolitik  > Udo Nagel wiedergewählt

Zehn Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit für die Tiergärten

Auf der heutigen Jahrestagung des 2007 gegründeten Landeszooverbandes Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin haben die Vereinsmitglieder Rostocks Zoodirektor Udo Nagel zum dritten Mal für die kommenden drei Jahre zum Vorsitzenden gewählt. Der 62-Jährige leitet seit 1992 den größten Zoo an der Ostseeküste. Erstmals gehört dem Vorstand auch der Schweriner Zoodirektor, Dr. Tim Schikora, an. Weitere Vorstandsmitglieder sind wie bisher Dr. Christoph Langner vom Stralsunder Zoo als Stellvertretender Vorsitzender sowie Heidelinde Kurzhals vom Naturerlebnispark Mühlenhagen und Klaus Tuscher vom Wildpark Güstrow. Weiterlesen.
Ingrid Feuerstein | 0
04.11.2016 - 13:46 | Stadtmitte | Stadtpolitik  > Rektor Prof. Schareck: „Wir können alle mehr Empathie gebrauchen"

Stadtweite Aktionstage gegen Sexismus

Bereits zum vierten Mal in Folge organisiert die Gender / Queer AG der Universität Rostock im November die stadtweiten Aktionstage gegen Sexismus an Hochschulen. „Als nach außen hin oft tolerante und weltoffene Umgebung gehört dieses Phänomen nach Ansicht vieler Studentinnen und Studenten der Vergangenheit an", sagt Christoph Behrens, Romanist und Co-Leiter der AG. Die Uni sei als ein familienfreundlicher Raum gedacht, frei von jeglicher Form von Diskriminierung wie Sexismus und Rassismus, aber das allein habe keine Auswirkungen auf die Geisteshaltung der Menschen, betont der 27-Jährige. Die Aktionstage sollen motivieren, sich für andere Lebensweisen zu öffnen. Weiterlesen.
Wolfgang Thiel | 0
STADTPOLITIK

Hier finden Sie Beiträge zu den Themenfeldern Bürgerschaft, Stadtverwaltung und Bürgerinitiativen.