Februar 2017 Tag zurueck 21.

31.08.2016 - 06:24 | Stadtmitte | Stadtleben > Bildung  > 20. Konferenz des Bibliotheksverbundes in Rostock

Bibliotheken im Umbruch

Digitale Vernetzung ist ein großes Thema – inzwischen auch für die Bibliotheken. Diese Institutionen müssen sich auf eine Zukunft einstellen, in der viele Informationen im Internet verfügbar sind. Dabei können Kooperationen und gemeinsame Datenbanken helfen. In Rostock wird derzeit darüber beraten.

Die 20. Verbundkonferenz des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes der Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (GBV) findet am 31. August und 1. September im historischen Katharinenkloster in Rostock statt. Ausgerichtet wird die Konferenz, zu der mehr als 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet werden, von der Universitätsbibliothek Rostock in Kooperation mit der Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Durch die Vereinigung des Norddeutschen Bibliotheksverbunds mit dem Niedersächsischen Bibliotheksverbund ist vor zwanzig Jahren eine Bibliothekskooperative gegründet worden, die die Literatur- und Informationsversorgung von Forschung und Studium auf verlässliche, effiziente und innovative Weise sichert. „Durch die länderübergreifende Kooperation der Bibliotheken konnte im GBV die Informationsinfrastruktur kontinuierlich den sich wandelnden Bedingungen angepasst werden. Mit der für das Jahr 2017 geplanten Zusammenlegung der Verbundsysteme des GBV und des Bibliotheksservicezentrums Baden-Württemberg (BSZ) wird diese Kooperation auf eine noch breitere Basis gestellt und für kommende Herausforderungen gestärkt“, erläutert Reiner Diedrichs, Direktor der Verbundzentrale des GBV.

„Die Verbundkonferenz steht unter dem Motto ‚Gemeinsam kommen wir weiter‘. Das steht für die Zusammenarbeit zwischen den Bibliotheken und den Bundesländern, aber auch für die Zusammenarbeit mit
innovativen Dienstleistern aus der Informationswirtschaft, die im Rahmen der Verbundkonferenz ihre neuen Produkte vorstellen“, erklärt Robert Zepf, Direktor der Universitätsbibliothek Rostock. „Wichtige Themen sind zum Beispiel der Open Access – also der freie Zugang zu wissenschaftlichen Erkenntnissen im Internet, die Entwicklung neuer Recherchesysteme oder die Automatisierung von Arbeitsvorgängen, aber auch neue Dienstleistungen für öffentliche Bibliotheken und die digitale Unterstützung der Lehrerbildung durch Lehrerbildungsbibliotheken.“

Artikel drucken

Kommentare

Weitere aktuelle Meldungen

Hoffmann holt Hansas Heimsieg

Das goldene Tor von Marcus Hoffmann beendet eine fast fünfmonatige Heimmisere des F.C. Hansa Rostock. Mit dem 1:0 (0:0) Sieg gegen den Hallschen FC wird auch der erste Punktedreier des neuen Jahres durch den Rostocker Drittligisten eingefahren. //weiter

„Kürzungspläne sind skandalös“

Die Philharmonische Gesellschaft Rostock e.V. setzt sich seit 1994 für den Erhalt der Norddeutschen Philharmonie und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Orchester ein. Mit Bestürzung haben die Musikfreunde die Kürzungspläne der Stadt und des neuen Intendanten Joachim Kümmritz zur Kenntnis genommen. Der Vorsitzende der Philharmonischen Gesellschaft Dr. Thomas Diestel äußert sich dazu im Interview, geführt von Anette Pröber. //weiter

Arbeit am Leitfaden zur Bürgerbeteiligung beginnt

Alle Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich eingeladen, sich während eines Bürgerforums am 6. März ab 19 Uhr in der Rathaushalle in den Prozess zur Erarbeitung eines Leitfadens bzw. eines Leitbildes zur Bürgerbeteiligung einzubringen. //weiter

Prügelei am Doberaner Platz

Am gestrigen Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr gingen beim Notruf der Polizei mehrere Anrufe ein, wonach sich bis zu 30 Personen am Doberaner Platz schlagen sollen. //weiter

Rotalgen als Forellen-Futter

Rotalgen statt Fischmehl: Rostocker Forscher um Professorin Petra Wolf, Inhaberin des Lehrstuhls für Ernährungsphysiologie und Tierernährung, an der Universität Rostock suchen nach alternativen Futtermitteln für die Fischzucht. //weiter

10. Mietspiegel erschienen

Der bereits im Dezember 2016 im Städtischen Anzeiger veröffentlichte 10. Mietspiegel der Hansestadt Rostock ist jetzt auch in Form einer Broschüre (Hier auch als pdf) erhältlich. Darauf weist das Bauamt hin. //weiter

Brand in Studentenwohnheim

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es heute Nacht zu einem Brand in einem Rostocker Studentenwohnheim in der Straße An der Elisabethwiese. //weiter