Februar 2017 Tag zurueck 21.

24.03.2016 - 14:37 | Warnemünde | Stadtleben > Bildung  > Zoologische Sammlung der Uni

Churchill, Schnabeltier und Pfeilstorch

Nach einer Havarie musste die Zoologische Sammlung am Universitätsplatz ein paar Wochen geschlossen bleiben. Ab Dienstag nach Ostern ist sie wieder geöffnet.

Am kommenden Dienstag, dem 29. März, öffnet das Zoologische Institut der Universität Rostock nach längeren Bauarbeiten seine naturwissenschaftliche Sammlung wieder für Besucher.

Die Zoologische Sammlung der Rostocker Alma Mater ist Teil desLehrstuhls für Allgemeine und Spezielle Zoologie am Institut fürBiowissenschaften. Sie wurde 1775 gegründet und ist somit eine der ältesten dauernd bestehenden Einrichtungen der Universität. Ihre etwa 140.000 Serien von Originalbelegen aus dem Tierreich sind von internationaler Bedeutung für die Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Biodiversität und der Evolutionsforschung.

Neben dem weltberühmten Rostocker Pfeilstorch ist auch Eisbär „Churchill“ in Originalgröße (2,60 m) zu sehen. Darüber hinaus laden die überwältigende Vielfalt der arktischen und antarktischen Tierwelt Besucher zum Erkunden dieser einmaligen Ausstellung ein.

Leider musste die Schausammlung für mehrere Wochen wegen einer Havarie geschlossen werden. Aber ab Dienstag ist das Haus am Universitätsplatz 2 von Montag bis Donnerstag von 10 – 16 und am Freitag von 10 – 14 wieder geöffnet.

Artikel drucken

Schlagworte
,

Kommentare

Weitere aktuelle Meldungen

Hoffmann holt Hansas Heimsieg

Das goldene Tor von Marcus Hoffmann beendet eine fast fünfmonatige Heimmisere des F.C. Hansa Rostock. Mit dem 1:0 (0:0) Sieg gegen den Hallschen FC wird auch der erste Punktedreier des neuen Jahres durch den Rostocker Drittligisten eingefahren. //weiter

„Kürzungspläne sind skandalös“

Die Philharmonische Gesellschaft Rostock e.V. setzt sich seit 1994 für den Erhalt der Norddeutschen Philharmonie und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Orchester ein. Mit Bestürzung haben die Musikfreunde die Kürzungspläne der Stadt und des neuen Intendanten Joachim Kümmritz zur Kenntnis genommen. Der Vorsitzende der Philharmonischen Gesellschaft Dr. Thomas Diestel äußert sich dazu im Interview, geführt von Anette Pröber. //weiter

Arbeit am Leitfaden zur Bürgerbeteiligung beginnt

Alle Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich eingeladen, sich während eines Bürgerforums am 6. März ab 19 Uhr in der Rathaushalle in den Prozess zur Erarbeitung eines Leitfadens bzw. eines Leitbildes zur Bürgerbeteiligung einzubringen. //weiter

Prügelei am Doberaner Platz

Am gestrigen Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr gingen beim Notruf der Polizei mehrere Anrufe ein, wonach sich bis zu 30 Personen am Doberaner Platz schlagen sollen. //weiter

Rotalgen als Forellen-Futter

Rotalgen statt Fischmehl: Rostocker Forscher um Professorin Petra Wolf, Inhaberin des Lehrstuhls für Ernährungsphysiologie und Tierernährung, an der Universität Rostock suchen nach alternativen Futtermitteln für die Fischzucht. //weiter

10. Mietspiegel erschienen

Der bereits im Dezember 2016 im Städtischen Anzeiger veröffentlichte 10. Mietspiegel der Hansestadt Rostock ist jetzt auch in Form einer Broschüre (Hier auch als pdf) erhältlich. Darauf weist das Bauamt hin. //weiter

Brand in Studentenwohnheim

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es heute Nacht zu einem Brand in einem Rostocker Studentenwohnheim in der Straße An der Elisabethwiese. //weiter