März 2017 Tag zurueck 27.

27.02.2017 - 11:32 | Stadtmitte | Stadtleben > Auch das ist Rostock  > In eigener Sache

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute verabschieden wir uns von Ihnen: Nach fast sechs Jahren stellen wir die Arbeit am lokalen journalistischen Angebot das-ist-rostock.de ein.

Ja, es hat eine Weile gedauert. Ja, diese Erkenntnis hat weh getan. Aber es fehlt die Basis, um unser lokales Nachrichtenportal so weiterzuführen, wie wir uns das bei unserem Start im Mai 2011 vorgestellt haben. Kontinuierlich zu recherchieren, zu schreiben und die Plattform zu pflegen, das ist als unbezahlter Nebenjob oder als Hobby nicht zu bewältigen. Der Markt für lokalen Online-Journalismus hat sich nicht entwickelt – weder in Rostock noch bundesweit.

Über vier Jahre haben wir diese Arbeit dennoch engagiert geleistet. Aber Kooperationen, Werbung, Spenden – all das ist nie auf ein Niveau gestiegen, mit dem man hätte arbeiten können. So mussten wir uns in den vergangenen zwei Jahren beruflich neu orientieren. In dieser Zeit ist es uns gelungen, das-ist-rostock.de weiter am Leben zu halten. Für eine Weiterentwicklung des Angebots hat die Energie jedoch nicht mehr gereicht.

Wir haben viele gute Erfahrungen gemacht und spannende Geschichten erzählen können. Dazu gehört der Streit um die „Georg Büchner“ ebenso wie die immer noch nicht beendeten Auseinandersetzungen um das Rostocker Volkstheater, die Rekommunalisierung der städtischen Wasserwirtschaft oder die Konzentration verschiedener Amtsbereiche der Verwaltung in der Hand des Oberbürgermeisters.

Auch Sie, die Leserinnen und Leser, haben uns nicht enttäuscht. Sie haben in den Kommentaren hart und fair gestritten, meistens mit Tiefgang, oft mit Humor. Die Anzahl der Äußerungen, die wir löschen mussten, können wir an zwei Händen abzählen. Auch Ihnen gehört unser Dank.

Danke an unsere Autoren, danke an Ingrid Feuerstein, Renate Gundlach, Jens Rosentreter, Antje Jonas, Bert Brinkmann, Andreas Golz und danke an Jens Lippert und Tom Maercker für die Arbeit im Hintergrund.

Machen Sie es gut!

Artikel drucken

Schlagworte
Ein Kommentar

Weitere aktuelle Meldungen

Zahn ausgeschlagen

Ein 55-jähriger Beamter der Rostocker Polizei wurde am Mittwoch gegen 19 Uhr Opfer eines körperlichen Angriffs durch einen alkoholisierten Täter. //weiter

Nonstop ans Rote Meer

Die Germania nimmt Hurghada als neues Ziel in den Sommerflugplan auf und fliegt zwischen dem 3. Juni 2017 und 30. September 2017 immer samstags nonstop von der Ostsee zu dem bekannten Badeort am Roten Meer. //weiter

Forschen und publizieren

Der Verein für Rostocker Geschichte vergibt am 1. März zum ersten Mal den Karl-Koppmann-Ehrenpreis. Aber wer war Karl Koppmann? //weiter

Hoffmann holt Hansas Heimsieg

Das goldene Tor von Marcus Hoffmann beendet eine fast fünfmonatige Heimmisere des F.C. Hansa Rostock. Mit dem 1:0 (0:0) Sieg gegen den Hallschen FC wird auch der erste Punktedreier des neuen Jahres durch den Rostocker Drittligisten eingefahren. //weiter

„Kürzungspläne sind skandalös“

Die Philharmonische Gesellschaft Rostock e.V. setzt sich seit 1994 für den Erhalt der Norddeutschen Philharmonie und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Orchester ein. Mit Bestürzung haben die Musikfreunde die Kürzungspläne der Stadt und des neuen Intendanten Joachim Kümmritz zur Kenntnis genommen. Der Vorsitzende der Philharmonischen Gesellschaft Dr. Thomas Diestel äußert sich dazu im Interview, geführt von Anette Pröber. //weiter

Arbeit am Leitfaden zur Bürgerbeteiligung beginnt

Alle Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich eingeladen, sich während eines Bürgerforums am 6. März ab 19 Uhr in der Rathaushalle in den Prozess zur Erarbeitung eines Leitfadens bzw. eines Leitbildes zur Bürgerbeteiligung einzubringen. //weiter