März 2017 Tag zurueck 27.

29.01.2017 - 12:36 | Stadtmitte | Stadtleben > Auch das ist Rostock  > Drei Jugendliche verletzt

Schlägerei vor dem KTC

Am Sonnabend kam es gegen 17.30 Uhr in der Rostocker Innenstadt zu einer Schlägerei zwischen mehreren Jugendlichen. Dabei wurden zwei deutsche und ein iranischer Jugendlicher leicht verletzt.

Nach gegenwärtigen Erkenntnissen der Polizei schubste zunächst in den Wallanlagen ein Unbekannter einen 15-jährigen Jugendlichen, um eine Prügelei zu provozieren. Das Opfer flüchtete in Richtung des Kröpeliner Tor Centers. Ihm folgte plötzlich eine Gruppe von etwa fünfzehn Jugendlichen „mit augenscheinlichem Migrationshintergrund“, wie die Polizei mitteilt. Ein unbekannter Täter schlug hierbei mit einem Gürtel den 15-Jährigen, der durch den Schlag mit der Schnalle auf den Kopf eine leichte Verletzung erlitt.

Danach gerieten zwei Gruppen von Jugendlichen aneinander. Während mehrere deutsche und ein iranischer Jugendlicher dem ersten Opfer zu Hilfe eilten, griffen weitere Jugendliche mit offenkundigem Migrationshintergrund die Helfer mit Schlägen und Tritten an. Ein Jugendlicher erlitt hierbei Nasenbluten und Schürfwunden am Bauch. Ein unbekannter Täter zog während der Schlägerei ein Messer und verletzte den iranischen Jugendlichen an der linken Wange. Der erlitt eine fünf Zentimeter lange oberflächliche Schnittverletzung.

Erst als Polizeibeamte aller Rostocker Dienststellen eintrafen, flüchteten die beteiligten Jugendlichen in verschiedene Richtungen. Rettungskräfte versorgten die drei verletzten Jugendlichen. Lediglich ein Jugendlicher begab sich mit seiner leichten Kopfverletzung in ärztliche Behandlung.

Die Rostocker Kriminalpolizei hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen. Neben den drei geschädigten Personen hat sie zwanzig Zeugen befragt. Hierbei machten die Befragten sehr unterschiedliche Angaben zur Anzahl der beteiligten Personen. Überdies äußerten auch einige Zeugen, dass zumindest ein Täter einen Schlagstock während der Auseinandersetzung mitführte. Ob dieser Täter die Waffe gegen andere Personen einsetzte, ist nun ebenfalls Bestandteil der weiteren Ermittlungen.

Artikel drucken

Schlagworte
,

Weitere aktuelle Meldungen

Zahn ausgeschlagen

Ein 55-jähriger Beamter der Rostocker Polizei wurde am Mittwoch gegen 19 Uhr Opfer eines körperlichen Angriffs durch einen alkoholisierten Täter. //weiter

Nonstop ans Rote Meer

Die Germania nimmt Hurghada als neues Ziel in den Sommerflugplan auf und fliegt zwischen dem 3. Juni 2017 und 30. September 2017 immer samstags nonstop von der Ostsee zu dem bekannten Badeort am Roten Meer. //weiter

Forschen und publizieren

Der Verein für Rostocker Geschichte vergibt am 1. März zum ersten Mal den Karl-Koppmann-Ehrenpreis. Aber wer war Karl Koppmann? //weiter

Hoffmann holt Hansas Heimsieg

Das goldene Tor von Marcus Hoffmann beendet eine fast fünfmonatige Heimmisere des F.C. Hansa Rostock. Mit dem 1:0 (0:0) Sieg gegen den Hallschen FC wird auch der erste Punktedreier des neuen Jahres durch den Rostocker Drittligisten eingefahren. //weiter

„Kürzungspläne sind skandalös“

Die Philharmonische Gesellschaft Rostock e.V. setzt sich seit 1994 für den Erhalt der Norddeutschen Philharmonie und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Orchester ein. Mit Bestürzung haben die Musikfreunde die Kürzungspläne der Stadt und des neuen Intendanten Joachim Kümmritz zur Kenntnis genommen. Der Vorsitzende der Philharmonischen Gesellschaft Dr. Thomas Diestel äußert sich dazu im Interview, geführt von Anette Pröber. //weiter